Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double

Luca-Pepi-Turnier

Furkan Dogan, Eike Schröder (beide 3. Platz), Nico Koschade (2. Platz) und Sieger Kevin Bohley.

Nach seinem knappen Sieg 2015 setzt sich Kevin Bohley auch in diesem Jahr verdient durch. Sein Finalgegner hatte den Pokal schon zu Hause stehen. Zweiundzwanzig Teilnehmer traten am vergangenen Sonntag in der Turnhalle der Oranienschule an, um sportlich ihren viel zu früh gestorbenen Mitspieler und Trainer Luca Pepi zu ehren, der Tischtennis so geliebt hat. Unter den Augen von Lucas Eltern Lucia und Rosario sowie weiterer Zuschauer bot sich abermals ein spannender Wettkampf, an dem am Ende ein vertrautes Gesicht die Nase vorn hatte.

Um allen angetretenen Spielern vom Schüler bis zu Eintrachts Nummer eins Hanna Aksu faire Chance auf den Titel zu wahren, bekamen die schwächeren Spieler ein Punktepolster mit auf den Weg, von dem vor allem die jüngeren Spieler profitieren sollten. In der Gruppenphase lieferten sich die Teilnehmer aller vier Gruppen teils hart umkämpfte Spiele, ebenso in der Endrunde. Im Finale traffen mit Nico Koschade der erste und mit Kevin Bohley der bislang letzte Sieger direkt aufeinander. Am Ende setzte sich Kevin Dank starker Leistung verdient durch.