An die Mosel

4

Am Mittwoch, dem 28. Juni, startete vom Hauptbahnhof Wiesbaden ein vollbesetzter Reisebus mit Eintrachtlern, Freunden und Bekannten, organisiert vom Seniorenvertreter Jürgen Scheuer – hier ein herzliches Dankeschön.

Ziel war Cochem an der Mosel. Es ging über die Hunsrückhöhenstraße. Vorbei an zahlreichen Windrädern konnten wir während der Fahrt einen Blick auf die eindrucksvolle Hängeseilbrücke Geierlay bei Mörsdorf werfen. Ganz in der Nähe wurde ein Zwischenstopp eingelegt, bei dem es zur Stärkung „Weck, Worscht und Wein“ gab.

In Cochem angekommen bestand die Möglichkeit sich die Historische Senfmühle anzuschauen. Eindrucksvoll  wurde anhand der historischen Senfmühlen die Verarbeitung von Senf vorgeführt. Selbstverständlich konnte man nach der Besichtigung die verschiedensten Sorten käuflich erwerben. Nach einem Gang über die Moselbrücke konnte man Cochem bis zur Abfahrt auf eigene Faust erkunden. Einige nutzten die Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen die Zeit zu vertreiben – andere wiederum erkundeten den Ort.

Von der Mosel ging es dann zur Nahe, denn die Schlussrast war in Bad Münster am Stein-Ebernburg im Weingut Gattung. Unterhalb der Burg Ebernburg und gegenüber des Rotenfels – angeblich die höchste Felswand zwischen den Alpen und Skandinavien! – wurde zünftig gespeist und getrunken. Auch einige Lieder wurden zum Besten gegeben und das Lied „Wir sind die Eintracht-Oldies“ durfte hier nicht fehlen.

Fazit des gelungenen Ausflugs – im nächsten Jahr bitte wieder.

 

2

 

6

 

 

 

 

73AmSchafstall8