Cool Runnings am Rhein

„Cool Runnings am Rhein“ – so überschrieb die Frankfurter Rundschau ihren Bericht über die neue Bob- und Schlittenabteilung der Eintracht Wiesbaden. Trainer Tim Restle wird mit dem Ziel zitiert, möglichst viele seiner jungen Athleten in sechs Jahren zu den Olympischen Winterspielen nach Peking zu bringen. Und auch der Wiesbadener Kurier berichtete über Bob und Schlitten.

bobundschlitten

Haben große Pläne: Kim Kalicki (Mitte) mit ihren Anschieberinnen Maureen Zimmer (l.) und Ann-Christin Strack. Foto: Sebastian Stenzel

Scheckübergabe

Die Kunstturnerinnen waren kurzfristig eingeladen, aus den Händen des Staatssekretärs Herrn Werner Koch einen großzügigen Zuschuss des Hessischen Ministerium des Innern und Sport entgegen zu nehmen.

Scheckübergabe

Scheckübergabe an Kunstturnen und Bob und Schlitten im Beisein von Herrn Staatssekretär Werner Koch, Ministerium des Innern und für Sport (Foto: Patrick Lenz)

Der Zuschuss wird verwendet, um die Trainingsstätte in der Elly-Heuss-Schule durch neue Sportgeräte zu verbessern. Seyna, Gwen und Monika Heinisch-Göbel nahmen den Bescheid freudig überrascht entgegen. Herr Koch zeigte großes Interesse an der immensen Leistungsbereitschaft der Turnerinnen und den damit verbundenen Trainingsumständen. Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle von seiten der Kunstturnerinnen!

Fünf Eintracht-Athleten im Bundeskader

Vizeweltmeister

Das Vizeweltmeisterteam Kim Kalicki und Ann-Christin Strack sowie Maureen Zimmer

Großer Erfolg für die neue gegründete Bob- und Schlittenabteilung des TuS Eintracht Wiesbaden. Bei der Trainierratssitzung des Deutschen Bob und Schlittenverbandes BSD wurden gleich fünf Athleten der Eintracht in den Bundeskader berufen. Allen voran natürlich das Vizeweltmeisterteam Kim Kalicki und Ann-Christin Strack, die beide in der nächsten Saison dem C-Kader angehören werden. Weiter lesen Fünf Eintracht-Athleten im Bundeskader