Deutsche Senioren Meisterschaften in Mönchengladbach (30.6.2018)

3 Treppchen Plätze für die Eintracht Sportler.Hochsprung durch Rüdiger Weber Platz 1, 4x100m Staffel mit Karl Heinz Hofer, Thomas Höner, Manfred Nink, Ulf Restle Platz 2 und Hochsprung Manfred Schneider Platz 2.

Rüdiger Weber beeindruckte im Hochsprung der M55 . Nachdem er 1.84m im dritten Versuch geschafft hatte überwand er 1.87m bereits im ersten Versuch.Erst bei 1.91m und dem Versuch, die deutsche Bestleistung von Carlo Thränhardt (1.90m) zu steigern und den Weltrekord einzustellen scheiterte er denkbar knapp. Bemerkenswert ist außerdem, dass Rüdiger Weber als 55jähriger die beste Hochsprung Leistung aller Teilnehmer (ab M35) erzielte.

Die 4x100m Staffel startete in der M60. Die Staffel Teilnehmer hatten einen Altersmix von 75, 70, 65, 60. Umso überaschender war

der zweite Platz, mit dem niemand rechnen konnte. 

Manfred Schneider M75 übersprang sicher die 1.20m und sicherte sich Platz 2.

Ergebnisse:

M55. Hoch. 1. Rüdiger Weber. 1.87m.

Speer 8. Michael Schenk 36.68m .

M60. 4x100m 2. Platz Team Eintracht in 56.07 sek. Karl Heinz Hofer, Thomas Höner, Manfred Nink, Ulf Restle.

M70. 100m. 10. Karl Heinz Hofer 14.79 sek. 200m 8. Karl Heinz Hofer. 31.76 sek.

M75. 100m. 4. Ulf Restle 14.92 sek.

Hoch 2. Platz Manfred Schneider 1.20m.

Hammer 4. Manfred Schneider 28.72m.

W55 Speer. 8. Erika Höner 20.72m.

Weit 9. Erika Höner 3.41m.

Pech hatte im Vorlauf Karl Heinz Hofer, der mit seiner Jahresbestleisung nicht in den Endlauf kam, weil die stärksten ausgerechnet in seinem Vorlauf waren. Erika Höner konnte sich im Speerwurf über ihre neue Bestleistung und Platz 8 in einem starken Teilnehmerfeld freuen.

Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften der Senioren in Madrid (19.3.2018)

Silbermedaille für Rüdiger Weber im Hochsprung

EM Madrid 2018

und Bronze für Rolf Nucklies im Stabhochsprung. Rüdiger Weber(M55)musste international noch in der M50 Klasse starten und lieferte einen heißen Kampf um den Europa Meistertitel.Bis 1.80m übersprang er jede Höhe im ersten Versuch,war bei 1.83m im zweiten Versuch erfolgreich, sein Kontrahent schaffte erst im dritten Versuch die Höhe , war aber dann mit übersprungenen 1.86m nicht zu schlagen.Glückwunsch für Rüdiger Weber zum zweiten Platz und der grandiosen Leistung von 1.83m. Rolf Nucklies (M60)startete strategisch in den Wettbewerb und teilte sein Leistungsvermögen nach gerade überstandenen Verletzung gut ein. Alle Höhen bis 3.oo m schaffte er im ersten Versuch und musste erst bei 3.30m passen.Damit erreichte Rolf Nucklies ganz sicher die Bronzemedaille, Glückwunsch !!!. Elmar Koch (M45) startete bei seinen ersten internationalen Meisterschaften.Er hatte bei seinem Diskus Wettbewerb wirklich“Pech“, war doch der Wettkampf einen Tag vor seinem 50. Geburtstag, so musste er noch bei M45 starten, d.h. Diskus mit schwererem Gewicht.Mit Platz 6 erreichte er eine hervorragende Platzierung. Glückwunsch !!! Ergebnisse: Elmar Koch (M45). Diskus. 6. 19.74m. Rüdiger Weber (M50) , Hochsprung 2. 1.83m. Rolf Nucklies Stabhochsprung Platz 3 mit 3.00m Bild: Ü30,leichtathletik

Deutsche Senioren Hallen- Meisterschaften in Erfurt(3.3.-4.3.2018)

Unverhofft zu Medaillen, so könnte man über unsere Teilnehmer schreiben.War am Mittwoch vor der Veranstaltung die aktuelle Lage aufgrund von Verletzungsproblemen noch pessimistisch, so starteten unsere Springer doch. Rolf Nucklies (M60) und Dr. Manfred Nink (M65,) sprangen jeweils im ersten Versuch im Stabhochsprung zur Silbermedaille. Rolf übersprang 3.00m und Manfred 2.60m. Vorher startete Dr Manfred Nink in der Weitsprung-Disziplin und würde Siebter.Alle 6 Sprünge lagen über 4m. Karl-Heinz Hofer müsste leider seinen Start wegen einer Grippe kurzfristig absagen. Rüdiger Weber (M55) wurde seiner Favoritenrolle im Hochsprung voll gerecht und überzeugte einmal mehr mit einem sicheren Sieg und der verdienten Goldmedaille. (Unverhofft war das natürlich nicht).

Ergebnisse
Hochsprung. M55 1. Rüdiger Weber. 1.76m /. Stabhochsprung M60. 2. Rolf Nucklies. 3.00m/. Stabhochsprung M65 2. Dr. Manfred Nink 2.60m/ Weitsprung M65 7. Dr. Manfred Nink 4.31m

Hessische Senioren Hallenmeisterschaften in Stadtallendorf (4.2.18)

Dieses Jahr starteten wir leider nur mit einer kleinen Mannschaft bei den hessischen Senioren. Zusätzlich verhinderte ein Zugausfall in Frankfurt das rechtzeitige Eintreffen von Erika und Thomas Höner in der Leichtathletik Halle in Stadtallendorf. Trotz dieser Widrigkeiten startete Thomas Höner (M60) furios in den Kugelstoß- Wettbewerb und erreichte im zweiten Versuch, die 12m Marke!!! übertreffend 12.08m. Dies bedeutete Platz 3. Erika Höner (W55)verbesserte deutlich ihre 60m Bestleistung aus dem vorigen Jahr und würde fünfte in 10.21sek.Im Weitsprung gelang es Erika, endlich Hessenmeisterin zu werden.Nach einer guten Serie in allen 6 Durchgängen schaffte sie im letzten Sprung die Siegesweite von 3.71m. Glückwunsch !!! Zwei Hessenmeister-Titel errang Dr. Manfred Nink (M65). Zunächst sprang er 2.60 im Stabhochsprung, knapp an 2.70 gescheitert und erreichte fast „fliegend“ zur Weitsprunganlage den nächsten Titel. Mit 4.43m erreichte er Platz 1. Thomas May (M55) konnte sich nicht mit der Weitsprunganlage anfreunden und erzielte Platz 6 mit 3.99m Rolf Nucklies (M60) pokerte im Stabhochsprung nach seiner Verletzung etwas hoch und schied bereits bei der Anfangshöhe aus.

Rüdiger Weber mit Bestleistungen im Hochsprung (27.1.18)

Rüdiger Weber (M55) startete bei den hessischen Hallen-Meisterschaften der Aktiven in Kalbach 21.1.18 und erzielte mit übersprungenen 1.75m Platz 8. Beim Hallen Senioren Sportfest in Fürth 27.1.18 verbesserte er -Deutsche Bestleistung in der M55- mit übersprungenen 1.80m !!! sein diesjähriges Hochsprung Ergebnis.Dass er damit den Wettbewerb gewann ist natürlich ohne Frage. Damit ist Rüdiger Weber grosser Favorit für die im März in Erfurt stattfindenden deutschen Senioren Hallen-meisterschaften

Crosslauf rund um die Moosburg in Wiesbaden-Biebrich (18.11.2017)

Am Samstag fand wieder der traditionelle Crosslauf rund um die Moosburg statt.Wie es sich für den Lauf durchs Gelände gehört: ungemütliches nasskaltes Wetter, rutschiger Boden und viel Konkurrenz. Da treten natürlich in allen Altersklassen unter anderem die Cross-Spezialisten an, das muss man erst verkraften…… Bewertet wurden die Resultate 1. als Gesamtwertung und 2. Wertung des Kreises Wiesbaden.Ergebnisse: Lauf1 850m. M6. 3. Simon Willmeroth. 4:30 min. L(, Glückwünsche zum Treppchen Platz) Lauf 2. 1050m. M9 11. Ted Kreuzberger. 5:29min. W8. 6. Emma Mademann 6:23 min. M8. Jon Willmeroth. 5:31 min. Lauf 2 Kreis-Wertung M9. 4. Ted Kreuzberger. 5:29 min. W8. 4. Emma Mademann. 6:23 min. Lauf 3. 1050 m. M11. 11. Laurenz Schön. 4:37 min. W10. 5. Paulin Rodius. 5:05 min. Kreis Wertung. W10. 1. Paulin Rodius. 5:05 min. M11. 5. Laurenz Schön 4:37 min. Glückwunsch Paulin zum Kreismeister Titel !!! Die eindeutig schnellste Zeit aller Eintrachtler lief Laurenz Schön !!!!! Abschließend muss gesagt werden , Glückwünsche an alle finisher

Süddeutsche Mehrkampf Meisterschaften Senioren Leichtathletik in nieder-olm (23.9.2017)

Dr. Siegfried Meyer war der einzige EW-Starter bei den südd.Mehrkampfmeisterschaften der Senioren in Nieder-Olm. So musste er seine Titel-Ambitionen schon nach dem Weitsprung begraben. Seine Verletzung behinderte ihn auch bei dem nachfolgenden 200m Lauf. So musste er sich auf seine traditionell starke Disziplinen Speer und Diskus verlassen, mit Erfolg. Trotz seiner Verletzung erreichte er eine hervorragenden Platzierung. Wertung süddeutscher Mehrkampf 4. Dr. Siegfried Meyer mit 2285 Punkten. Wertung hessische Mehrkampf: 2. Dr. Siegfried Meyer. Einzelergebnisse: Weit: 3.70m/Speer: 35.43m/ 200m 45.79 sek./ Diskus: 31.73m/ 1500m 8:40,78 min.