Erste beendet Saison mit Sieg auf Rang sieben

Dominik Henes

Dominik Henes

Groß waren die Ambitionen der ersten Mannschaft zum Saisonbeginn. Tief der Fall im Anschluss. Statt um den Aufstieg in die Bezirkliga mitzuspielen, befand sich die Mannschaft ziemlich bald im Abstiegskampf. Verletzungspech, vor allem aber die Einführung des Plastikballs setzen dem Team um Mannschaftskapitän Lorenz Hemicker zu. In der Rückserie gelang es der Ersten stärker zu überzeugen.

http://tischtennis.eintracht-wiesbaden.de/2018/05/05/erste-beendet-saison-mit-sieg-auf-rang-sieben/

Voting-Aktion: Nochmal 2000 Euro für die Eintracht

TT EW

Wie knapp es auch ausgeht – am Ende ist ein Sieg ein Sieg

Fotofinish beim Online-Voting-Marathon „Vereint für Deinen Verein“. Die Tischtennisabteilung schafft es auf der Zielgeraden auf Platz 30. Das reicht ganz knapp für einen neuen Geldsegen.

Was ist schwerer zu erzielen, als eine Spitzenleistung? Eine zweite. Egal, was wir uns vornehmen, sei es die Trainingshäufigkeit zu steigern, aufzuräumen oder, wie zuletzt, Klicks zu generieren – alles steht und fällt mit der Ausdauer, der Durchhaltefähigkeit, die Lippenbekenntnisse am Ende von dem unterscheiden, was hinten rauskommt. Weiter lesen Voting-Aktion: Nochmal 2000 Euro für die Eintracht

Hanna Aksu gewinnt Luca-Pepi-Turnier

Aksu

Die Halbfinalisten mit dem Sieger: Katharina Lauf, Marek Schopf, Hanna Aksu und Furkan Dogan

Bei der vierten Auflage des Gedächtnisturniers für Eintrachts im Alter von 31 Jahren verstorbenen Spitzenspieler Luca Pepi hat sich mit Hanna Aksu erstmals ein Mitglied der ersten Mannschaft durchgesetzt. Nachdem im ersten Jahr Nico Koschade und darauf zwei Mal Kevin Bohley den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durften, war es dieses Mal Eintrachts aktuelle Nummer Zwei. Er setzte sich im Finale gegen Furkan Dogan durch, der als Schüler in seinen ersten Jahren von Luca selbst betreut worden war.

Weiter lesen Hanna Aksu gewinnt Luca-Pepi-Turnier

Eure Stimme für uns!

TT

Auf geht’s! Hanna und Dominik an der Platte.

Neue Trikots, Plastikbälle und viel, viel Training. Geld können wir in diesen Tagen gut gebrauchen. Wie im vergangenen Jahr wollen wir dieses Jahr 2000 € von der Sparda-Bank bekommen. Und dazu brauchen wir Euch! Der Weg dorthin: Täglich für die Eintracht voten. Pro Mailadresse und Endgerät ist eine Stimme möglich. Der Zeitaufwand: 10 Sekunden! Also: Nutzt alle Eure Adressen, Computer und iphones. Aktiviert Eure Freunde und Familienmitglieder täglich bis zum 8. November. Der Konkurrenzkampf ist gnadenlos. Aber wir können es wieder schaffen!
https://www.sparda-vereint.de/voting/spardaherbstaktion-2017/ausstattung-fur-den-tischtennis-nachwuchs-von-eintracht-wiesbade/

Eintracht verzeichnet Spitzen-Neuzugang

Dominik Henes

Eintracht Wiesbaden startet in die kommende Tischtennissaison mit einer neuen Nummer eins. Sein Name: Dominik Henes.

Die Erste geht deutlich gestärkt in die kommende Bezirksklassensaison. Mit Dominik Henes rückt erstmals seit vielen Jahren ein Spieler mit einem TTR-Wert über 1700 ins Team. Das untermauert die Ambitionen der Mannschaft, in der kommenden Saison den Aufstieg anzupeilen. Zuletzt hatte die Erste den dritten Platz erreicht. Weiter lesen Eintracht verzeichnet Spitzen-Neuzugang

Nikolausfeier zwischen Strikes und Spares

Bild

Wieder mal was Neues. Mit gefühlten dreihunderttausendfünfhundert­siebenundachtzig Teilnehmern – in jedem Fall einem neuen Rekord – hat die Tischtennisabteilung der Eintracht das Kalenderjahr beschlossen. Nicht TTR-relevant, dennoch in hohem Maße vergnüglich, punkteten die Spieler von jung bis jung geblieben und ließen die Kegel fliegen. Flankiert von Pommes, Texmex, Cola und Bier.

Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double

Luca-Pepi-Turnier

Furkan Dogan, Eike Schröder (beide 3. Platz), Nico Koschade (2. Platz) und Sieger Kevin Bohley.

Nach seinem knappen Sieg 2015 setzt sich Kevin Bohley auch in diesem Jahr verdient durch. Sein Finalgegner hatte den Pokal schon zu Hause stehen. Zweiundzwanzig Teilnehmer traten am vergangenen Sonntag in der Turnhalle der Oranienschule an, um sportlich ihren viel zu früh gestorbenen Mitspieler und Trainer Luca Pepi zu ehren, der Tischtennis so geliebt hat. Weiter lesen Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double