Tripel-Aufstieg der Tischtennisspieler

Frohe Kunde inmitten der Zwangspause: In der kommenden Saison werden drei Teams statt nur einer Mannschaft der erwachsenen Tischtennisspieler eine klasse höher starten dürfen.

Die Entscheidung über zwei der drei Aufstiege fiel am grünen Tisch. Die dritte Mannschaft steigt demnach in die Kreisliga auf. In der abgebrochenen Saison hatte das Team um Kapitän Alexander Bach zuletzt den dritten Platz in der 1. Kreisklasse belegt, nur einen Platz hinter einem Aufstiegsplatz. Allerdings musste die Dritte auch mit einem Spiel weniger als die Mitbewerber um den Aufstieg die Saison beenden, war doch der komplette Spielbetrieb ausgerechnet am Tag des entscheidenden Spieles gegen Breckenheim mit sofortiger Wirkung ausgesetzt worden. Die Möglichkeit, wieder auf den Aufstiegsplatz zurückzukehren war dem Team damit verwehrt. Die getroffene Lösung rückt nun dies nun gerade und stellt eine faire Lösung für eine ungewöhnliche Situation dar. Mit dem Wechsel in die Kreisliga wächst das Team von vier auf sechs Spieler an.

Auch die fünfte Mannschaft darf in der kommenden Saison einer Klasse höher starten. Sie beendete den Spielbetrieb zum Beginn des „Lockdowns“ in der 3. Kreisklasse auf dem vierten Platz und startet nun in der 2. Kreisklasse.

Ebenfalls eine Klasse höher startet die vierte Mannschaft. Sie war allerdings schon vorher sicher aufgestiegen. Das Team um Quoc Viet Nguyen holte die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse und startet nun in der 1. Kreisklasse.

Für die Tischtennisabteilung ist die Nachricht eine große Freude, gerade zum jetzigen Zeitpunkt. Denn trotz der gelockerten Hygieneregeln müssen die Sportler bis auf Weiteres auf den Wiedereinstieg warten. Bauarbeiten in der Turnhalle der Oranienschule werden den Trainingsbetrieb noch auf Wochen unmöglich machen.

Verbindliche Vorgaben für uns alle (Update 10.06.)

Die Corona-Pandemie lässt nach, ist aber noch nicht gebannt. Damit wir alle wieder Sport treiben können gibt es eine Reihe von Regeln zu beachten, deren Befolgung für uns alle verbindlich sind.

Wir haben die Vorgaben des Landessportbunds, der Stadt Wiesbaden und der für unsere Sportarten zuständigen Verbände in einer für unseren gesamten Verein geltenden Richtlinie zusammengeführt. Die jüngste Novellierung bringt ein paar Erleichterungen mit sich. Zum Download geht es hier.

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an uns wenden. Einfach per Mail an vorstand@eintracht-wiesbaden.de.

Über die genauen Regelungen für die schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs informieren die Abteilungen.

Corona-Update: So sieht‘s aus bei uns

Liebe EintrachtlerInnen, liebe Freunde unseres Vereins,

in diesen Tagen ist es fast unmöglich, die richtigen Worte zu finden. Daher einfach nur mein Wunsch:

Bleiben Sie zu Hause (für SportlerInnen eigentlich undenkbar) und hoffentlich gesund.

Wie sie wissen, sind auch in Wiesbaden alle Sportstätten und Hallen bis nach den Osterferien geschlossen. Unser kompletter Sportbetrieb, auch Wandergruppen, ruht im Rahmen des Kontaktverbotes.

Was ab dem 20. April passieren wird, ist schwer vorherzusagen, aber ich gehe davon aus, das „Corona“ noch länger unser Leben, und damit auch unser sportliches Engagement, massiv beeinflussen wird.

Verwaltung und Geschäftsstelle sind per E-Mail erreichbar.

Halten sie uns Bitte in dieser sehr schwierigen Zeit als UnterstützerInnen und Mitglieder die (Vereins-)Treue, denn nur so können wir die Eintracht durch diese Krise führen und in ihrer Struktur und mit ihrem vielfältigem Sportangebot erhalten!

Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir zeitnah informieren, auch auf unserer Homepage.

EINTRACHT (wir bleiben zu Hause). Euer Peter Gresch, Vereinsvorsitzender