Mit Tageshöchstwertung

Die Meisterschaften in der Altersklasse 12 – 15 in Kassel verliefen für die vier Kunstturnerinnen der TUS Eintracht Wiesbaden  sehr erfolgreich. Die Mädels erreichten in den Altersklassen 12 , 13 und 14 das Treppchen.

Insgesamt waren aus 10 Vereinen 17 Turnerinnen am Start.

Allen voraus Seyna N`Doye, die mit 48,60 Pkt. in der Altersklasse 13 ihr Ausnahmetalent zeigte. Die noch 12jährige hielt mit über 5 Punkten nicht nur ihre Konkurrentin aus dem LZ Wetzlar auf Distanz, sondern erzielte durch eine gelungene Präsentation ihrer mit Schwierigkeiten gespickten Übungen auch die Tageshöchstwertung aller gestarteten Kürturnerinnen der Altersklasse 12 -15. Sehr eindrucksvoll ihre Schwebebalkenübung mit erturnten 12,30 Pkt.  Alle u.a. hochwertigen E- , D- und C-Elemente turnte sie in den Stand und beendete ihre Übung mit einer Doppelschraube rückwärts.  Auch der hoch heraus geturnte Yurschenko gebückt erzielte die Tageshöchstwertung von 12,80 Pkt. am Sprung.

Ihre Alterskameradin Beyza Cumart erturnte bei ihrem ersten Wettkampf in diesem Jahr einen guten 7. Platz. Leider unterliefen ihr ein paar Flüchtigkeitsfehler, die eine bessere Platzierung verhinderten. Ihr bestes Gerät zeigte sie am Boden mit 10,30 Pkt.

In der Altersklasse 12 und zum ersten Mal in der Kürklasse bewies Marie Madeleine Ahr, dass die beste hessische Kürturnerin des Jhg. 2006 aus Wiesbaden kommt. Mit über einem Punkt Abstand verwies sie ihre Konkurrentin aus dem LZ Kassel auf Platz 2 und holte sich mit erturnten 41,70 Pkt. den Meistertitel. Der Erfolg ist umso eindrucksvoller, da ihr Einsatz lange vorher noch fraglich war. Durch eine schmerzhafte Nagelbettverletzung am Fuß musste sie 2 Wochen zuvor auf Training verzichten und absolvierte diesen Wettkampf mit unzureichender Vorbereitung.  Jetzt heißt es für sie und Seyna Endspurt zu den deutschen Jugendmeisterschaften in Unterhaching am kommenden Wochenende.

In der Altersklasse der 14-jährigen erreichte Anouk Almeida de Oliveira mit erturnten 42,95 Pkt. den Bronzeplatz. Mit dem Hauch von 0,10 Pkt. musste sie ihrer Konkurrentin aus LZ Kassel den Vortritt lassen. Der Fehler am letzten, ihrem Paradegerät Boden, sie konnte ihren Doppelsalto nicht stehen, kostete sie über 1,0 Pkt. Abzug. In dieser Altersklasse holte sich ihre Bundesligakameradin Lana Marold von der VfL Goldstein den Meistertitel.

Ergebnisse: https://www.htv-online.de/sport/wettkampfsport/geraetturnen-weiblich/