Nikolausfeier zwischen Strikes und Spares

Bild

Wieder mal was Neues. Mit gefühlten dreihunderttausendfünfhundert­siebenundachtzig Teilnehmern – in jedem Fall einem neuen Rekord – hat die Tischtennisabteilung der Eintracht das Kalenderjahr beschlossen. Nicht TTR-relevant, dennoch in hohem Maße vergnüglich, punkteten die Spieler von jung bis jung geblieben und ließen die Kegel fliegen. Flankiert von Pommes, Texmex, Cola und Bier.

Bei Henkell

dsc_7991

Organisiert von Hansi Maul, konnten an zwei auf einander folgenden Samstagen ehemalige und Noch-Eintrachtler an einer Besichtigung der Fa. Henkell, Wiesbaden-Biebrich, teilnehmen. In einer zweistündigen Kellereiführung mit anschließender Verkostung, darunter des Favoriten „Adam Henkell Chardonnay“, wurde die über 150jährige Geschichte des Hauses eindrucksvoll beschrieben. Weiter lesen Bei Henkell

Karate – Nach großen Bemühungen auf dem „Feld“ kam die reiche Ernte

karate

Shotokan Karate Bad König e.V. hat im Mai 2016 zum zehnten Mal den Shihan Ochi Cup in Bad König im Odenwald ausgerichtet. Der ehemalige Karate-Bundestrainer Shihan Hideo Ochi, 76 Jahre alt, Träger des 9. Dan ( Schwarzgurt), sagte „Wir sollen harte Techniken zeigen, uns aber nicht kaputt hauen!“ und eröffnete mit einem Lächeln den Wettkampf, zu dem aus ganz Deutschland Teilnehmer angreist waren. Unter der Leitung des Cheftrainers Georgios Fylakos konnte das Team der Karate Dojo Eintracht Wiesbaden, das mit zahlreichen Teilnehmern in jeder Altersklasse vertreten war, mit starken und präzisen Karatetechniken die Wettkampfrichter überzeugen.

Weiter lesen Karate – Nach großen Bemühungen auf dem „Feld“ kam die reiche Ernte

Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double

Luca-Pepi-Turnier

Furkan Dogan, Eike Schröder (beide 3. Platz), Nico Koschade (2. Platz) und Sieger Kevin Bohley.

Nach seinem knappen Sieg 2015 setzt sich Kevin Bohley auch in diesem Jahr verdient durch. Sein Finalgegner hatte den Pokal schon zu Hause stehen. Zweiundzwanzig Teilnehmer traten am vergangenen Sonntag in der Turnhalle der Oranienschule an, um sportlich ihren viel zu früh gestorbenen Mitspieler und Trainer Luca Pepi zu ehren, der Tischtennis so geliebt hat. Weiter lesen Luca-Pepi-Turnier: Kevin schafft das Double

Siempre insieme, Luca

Siegreich und glücklich (von links): Rapha, Lorenz, Hanna, Luca, Samet und Norbert

Luca unter uns (dritter von rechts), zusammen mit Rapha, Lorenz, Hanna, Samet und Norbert

 

Weisst Du noch Luca,
Quietschen und Klackern in unserer Halle
Ballwechsel, Freude, Enttäuschung, die die Zeit mitnahm

Weisst Du noch Luca,
Stunden des Glücks mit Deinen Kids
Selige Abende bei Savas, mit Deiner Mannschaft, Deinen Jungs und Thao

Wir haben es nicht vergessen, weisst Du
Wie elegant Du gespielt hast an der Platte
mit sizilianischer Leichtigkeit und Rafinesse
Wie Du uns im Herzen und auf dem T-Shirt getragen hast
Sforza Eintracht, durch und durch

Manchmal möchten wir rufen: Wach auf Freund, wach auf!
Es brennt noch immer, die Wunde brennt noch immer
Nie haben wir Dich vergessen
Du bleibst bei uns, lebst in uns, als einer von uns
Siempre insieme, für immer zusammen

Der Text ist unserem Jugendtrainer und Spieler Luca Pepi gewidmet.
Er starb am 23. Oktober 2013 im Alter von 31 Jahren an einer Virusinfektion.

Eure Stimme für uns!

img_0886-1024x571

Die Sparda-Bank veranstaltet einen Wettbewerb, an dem wir uns unter Regie von Matthias Heinze beteiligen. Den 30 Projekten mit den meisten Stimmen winken je 2.000 € Unterstützung. Geld, das wir gerne in unserer Abteilung in unsser aller Sinne investieren würden.

Dafür sind wir auf breite Unterstützung angewiesen! Jeder kann bis zum 9. November einmal täglich mit seiner Mailadresse für uns stimmen – per Smartphone, Tablet oder PC. Zur Abstimmung geht es hier.

Hilfe von Freunden, Bekannten Verwandten und Unterstützern ist herzlich willkommen.

Los geht’s, wir sind gespannt!

Kreismeisterschaften: Oskar Stern Dritter im Doppel

C-Schüler

Dritter im Doppel: Oskar Stern (zweiter von rechts) zusammen mit den übrigen platzierten C-Schülern

Bei den Nachwuchs-Kreiseinzelmeisterschaften am vergangenen Wochenende hat es  ein Schüler der Eintracht auf das Podest geschafft. Otto Stern spielte sich in der C-Konkurrenz zusammen mit Besir Can vom TuS Nordenstadt auf den dritten Platz. Wir gratulieren.