Mit voller Kraft voraus

Die Jahreshauptversammlung wählt Barbara Tekampe zur zweiten Schatzmeisterin. Damit die Eintracht zukunftsfit wird, nimmt Vorstand Peter Gresch alle Mitglieder in die Pflicht.

Das Vorstandstrio geht ins zweite Jahr: Peter Gresch, Hanne Schwerdtner und Thao Tran

Bei der Eintracht geht es weiter voran. Zwölf Monate nach dem Wechsel des Vereinsvorstands wählte die Jahreshauptversammlung am 6. Mai Barbara Tekampe zur zweiten Schatzmeisterin. Damit verstärkt Tekampe das Team um Peter Gresch (1.Vorsitzender), Hanne Schwerdtner (stv. Vorsitzende) und Thao Tran (Kassenwartin). Sie ist damit der zweite Neuzugang, den der Vorstand für vakante Positionen gewinnen konnte. Im September 2018 hatte Lorenz Hemicker das Amt des Pressewarts übernommen.

Unbesetzt blieb weiterhin der Posten des zweiten stellvertetenden Vorsitzenden. Ein Zustand, der aus Sicht von Gresch sich bald ändern muss, damit der Verein mit seinen 1300 Mitgliedern fit für die Zukunft gemacht werden kann. Ansonsten habe der Verein in ein, spätestens zwei Jahren „eine riesengroße Baustelle“, die dann kaum noch zu schließen sei.

Als erste stellvertretende Vorsitzende wurde Hanne Schwerdtner einstimmig im Amt bestätigt. Für die Arbeit des vergangenen Jahres wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Ein echter Höhepunkt wartet auf alle Vereinsmitglieder am 21. September. Dann wird wieder das Sommerfest des Vereins auf der Tennisanlage stattfinden.

Vereinskegeln: Prellballer setzen sich durch

Neustart einer Tradition: Sieben Eintrachtteams messen sich am zweiten Ring. Der Sieger hat die Nase klar vorn.

Am vergangenen Samstag fand auf der Kegelbahn am zweiten Ring das diesjährige Abteilungskegeln statt. Sieben Mannschaften hatten sich angemeldet. Mit ein paar Zuschauern waren insgesamt rund 40 Personen anwesend. 

Ab 13.00 Uhr konnte etwas geübt werden, was reichlich genutzt wurde. Es war schön anzuschauen, wie aus anderen Abteilungen Eintracht-Mitglieder kegeln. Dann wurde es ernst: Pro Person 50 Kugeln in die Vollen. Gegen 16.00 Uhr stand ein Sieger fest: Die Älteren der ehemaligen Prellball-Abteilung waren die Sieger. Nach drei Stunden gemütlichen Beisammenseins gingen wir wieder auseinander. Verbunden mit der Hoffnung, dass die Veranstaltung kommendes Jahr wiederholt wird.

Die Ergebnisse im Überblick:

1. Prellball, 907 Kegel

2. Leichtathletik, 856 Kegel

3. Vereinsvorstand, 789 Kegel

4. Volleyball-Mix, 757 Kegel

5. Veranstaltungsausschuss , 745 Kegel

6. Volleyball, 708

7. Volleyball, 647