Die neuesten Erfolge der Turnerinnen aus Wiesbaden

Pre Olympic Youth Cup

Am 17. März 2018 fand die elfte Auflage des internationalen Pre-Olympic-Youth-Cup (POYC) erstmals in Essen statt. Die Zuschauer sahen spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau. Der POYC gilt als erste Standortbestimmung im anlaufenden Wettkampfjahr und ist zeitgleich der Qualifikationswettkampf für die Deutschen Jugend-Meisterschaften Ende April.
In diesem Jahr startete erstmals Marie Madeleine Ahr in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld und sicherte sich nach einem fast fehlerfreien Wettkampf mit insgesamt 41,15 Punkten Platz 5 in der Altersklasse 12. Mit den erreichten Punkten konnte sie sich für die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften Ende April in Unterhaching qualifizieren. Neben Marie Madeleine startete auch Anouk Almeida de Oliveira in der Altersklasse 14 und erreichte einen tollen 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Baden Open

Bei den diesjährigen badischen bundesoffenen Meisterschaften „Baden Open“ am 7. April 2018 erzielten Seyna N`Doye in der Altersklasse 13 den 8. Platz und Anouk Almeida de Oliveira in der Altersklasse 14 den 6. Platz. Ein toller Erfolg in der fröhlich mit bunten Luftballons ausgestatteten Sporthalle in Waghäusel. Einen herzlichen Dank an die Ausrichter, die mit Erfolg eine kindgerechte und für alle Beteiligten tolle Stimmung in die Halle zauberten.

Erster Wettkampftag in der 2. Turnbundesliga

Start in die neue Bundesliga-Saison 2018 am 3. März in der Scharrena in Stuttgart. Neben Anouk Almeida de Oliveira und Seyna N`Doye turnte diesmal auch unser Youngster, die 12 jährige Marie Madeleine Ahr zum ersten Mal mit in der Kürklasse. Ihr Debüt in der Bundesliga absolvierte sie mit großer Überzeugung, Spritzigkeit und Sprungstärke. Gratulation für die super Leistung!

Eine lange Wettkampfsaison steht unseren jungen Kür-Turnerinnen in 2018 bevor. Erst nach vier Wettkämpfen wird feststehen, ob die Mannschaft der Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt erreicht hat. Wir drücken euch die Daumen!

Zweiter Wettkampftag in der 2. Turnbundesliga

Die Chancen unserer jungen Mannschaft, die 2. Bundesliga zu halten, sind gewaltig gestiegen. Beim zweiten Wettkampf in Waging am See am 24. März 2018 belegten sie einen starken dritten Platz. Um die personellen Engpässe aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen innerhalb der Kaderriege zu kompensieren, trat die 16 Jahre junge EM-Teilnehmerin Hanna Traukova aus Weißrussland als Gastturnerin an und schloss mit 48,45 Punkten den Wettkampf sogar als Tagesbeste ab.
Alle Mädchen zeigten sich verbessert. Am deutlichsten steigerte sich Anouk Almeida de Oliveira, die diesmal an allen 4 Geräten antrat und mit 40,25 Punkten auch im Gesamtergebnis zulegen konnte. Die erst zwölfjährige Marie Madeleine Ahr zeigte einen ordentlichen Sprung und eine saubere Bodenübung, Seyna N´Doye packte beim Sprung 2,5 Zähler auf die Leistung in Stuttgart. Letitia Gloger zeigte neben Schwebebalken diesmal auch ihre Bodenübung und Lana Maroldt konnte mit ihrer Übung am Balken die siebthöchste Wertung an diesem Gerät zum tollen Mannschaftsergebnis beisteuern.
In der Gesamtwertung kletterte die Eintracht auf Rang sechs und ist nun sechs Zähler besser als die TG Lahn-Dill sowie der TSV Unterhaching. Wir drücken die Daumen, dass sie sich in der Tabelle weiter nach oben turnen!

Dritter Wettkampftag in der 2. Turnbundesliga

Am Wochenende, den 14. April 2018, fand im bayerischen Monheim der 3. Wettkampf der 2. Bundesliga statt. Nach einem durchwachsenen Wettkampf kämpfte sich das junge Team der  Eintracht Frankfurt auf Platz 5.

Seyna N`Doye konnte ihr Können an allen vier Geräten unter Beweis stellen, musste aber leider sowohl am Balken als auch am Barren einen Flüchtigkeitsfehler in Kauf nehmen. Anouk Almeida de Oliveira präsentierte dem Publikum ihre schöne Bodenübung. In der Gesamtwertung steht die Eintracht Frankfurt nun punktgleich mit dem TSV Berkheim auf Platz 5. Herzlichen Glückwunsch!

Leichtathletik Hallen-Europameisterschaften der Senioren in Madrid (19.3.2018)

Silbermedaille für Rüdiger Weber im Hochsprung

und Bronze für Rolf Nucklies im Stabhochsprung. Rüdiger Weber(M55)musste international noch in der M50 Klasse starten und lieferte einen heißen Kampf um den Europa Meistertitel.Bis 1.80m übersprang er jede Höhe im ersten Versuch,war bei 1.83m im zweiten Versuch erfolgreich, sein Kontrahent schaffte erst im dritten Versuch die Höhe , war aber dann mit übersprungenen 1.86m nicht zu schlagen.Glückwunsch für Rüdiger Weber zum zweiten Platz und der grandiosen Leistung von 1.83m. Rolf Nucklies (M60)startete strategisch in den Wettbewerb und teilte sein Leistungsvermögen nach gerade überstandenen Verletzung gut ein. Alle Höhen bis 3.oo m schaffte er im ersten Versuch und musste erst bei 3.30m passen.Damit erreichte Rolf Nucklies ganz sicher die Bronzemedaille, Glückwunsch !!!. Elmar Koch (M45) startete bei seinen ersten internationalen Meisterschaften.Er hatte bei seinem Diskus Wettbewerb wirklich“Pech“, war doch der Wettkampf einen Tag vor seinem 50. Geburtstag, so musste er noch bei M45 starten, d.h. Diskus mit schwererem Gewicht.Mit Platz 6 erreichte er eine hervorragende Platzierung. Glückwunsch !!! Ergebnisse: Elmar Koch (M45). Diskus. 6. 19.74m. Rüdiger Weber (M50) , Hochsprung 2. 1.83m. Rolf Nucklies Stabhochsprung Platz 3 mit 3.00m Bild: Ü30,leichtathletik

Deutsche Senioren Hallen- Meisterschaften in Erfurt (3.3.-4.3.2018)

Unverhofft zu Medaillen, so könnte man über unsere Teilnehmer schreiben.War am Mittwoch vor der Veranstaltung die aktuelle Lage aufgrund von Verletzungsproblemen noch pessimistisch, so starteten unsere Springer doch. Rolf Nucklies (M60) und Dr. Manfred Nink (M65,) sprangen jeweils im ersten Versuch im Stabhochsprung zur Silbermedaille. Rolf übersprang 3.00m und Manfred 2.60m. Vorher startete Dr Manfred Nink in der Weitsprung-Disziplin und würde Siebter.Alle 6 Sprünge lagen über 4m. Karl-Heinz Hofer müsste leider seinen Start wegen einer Grippe kurzfristig absagen. Rüdiger Weber (M55) wurde seiner Favoritenrolle im Hochsprung voll gerecht und überzeugte einmal mehr mit einem sicheren Sieg und der verdienten Goldmedaille. (Unverhofft war das natürlich nicht).

Ergebnisse
Hochsprung. M55 1. Rüdiger Weber. 1.76m /. Stabhochsprung M60. 2. Rolf Nucklies. 3.00m/. Stabhochsprung M65 2. Dr. Manfred Nink 2.60m/ Weitsprung M65 7. Dr. Manfred Nink 4.31m

Hessische Senioren Hallenmeisterschaften in Stadtallendorf (4.2.18)

Dieses Jahr starteten wir leider nur mit einer kleinen Mannschaft bei den hessischen Senioren. Zusätzlich verhinderte ein Zugausfall in Frankfurt das rechtzeitige Eintreffen von Erika und Thomas Höner in der Leichtathletik Halle in Stadtallendorf. Trotz dieser Widrigkeiten startete Thomas Höner (M60) furios in den Kugelstoß- Wettbewerb und erreichte im zweiten Versuch, die 12m Marke!!! übertreffend 12.08m. Dies bedeutete Platz 3. Erika Höner (W55)verbesserte deutlich ihre 60m Bestleistung aus dem vorigen Jahr und würde fünfte in 10.21sek.Im Weitsprung gelang es Erika, endlich Hessenmeisterin zu werden.Nach einer guten Serie in allen 6 Durchgängen schaffte sie im letzten Sprung die Siegesweite von 3.71m. Glückwunsch !!! Zwei Hessenmeister-Titel errang Dr. Manfred Nink (M65). Zunächst sprang er 2.60 im Stabhochsprung, knapp an 2.70 gescheitert und erreichte fast „fliegend“ zur Weitsprunganlage den nächsten Titel. Mit 4.43m erreichte er Platz 1. Thomas May (M55) konnte sich nicht mit der Weitsprunganlage anfreunden und erzielte Platz 6 mit 3.99m Rolf Nucklies (M60) pokerte im Stabhochsprung nach seiner Verletzung etwas hoch und schied bereits bei der Anfangshöhe aus.

Rüdiger Weber mit Bestleistungen im Hochsprung (27.1.18)

Rüdiger Weber (M55) startete bei den hessischen Hallen-Meisterschaften der Aktiven in Kalbach 21.1.18 und erzielte mit übersprungenen 1.75m Platz 8. Beim Hallen Senioren Sportfest in Fürth 27.1.18 verbesserte er -Deutsche Bestleistung in der M55- mit übersprungenen 1.80m !!! sein diesjähriges Hochsprung Ergebnis.Dass er damit den Wettbewerb gewann ist natürlich ohne Frage. Damit ist Rüdiger Weber grosser Favorit für die im März in Erfurt stattfindenden deutschen Senioren Hallen-meisterschaften