Ammour und Hammers Deutsche Meister

Sechs Medaillen gewinnt die Eintracht beim nationalen Showdown der Bobfahrer in Altenberg. Kein anderer Verein ist erfolgreicher.

Meisterlich: Das Bobteam Hafer mit Christian Hammers (vorne links), Pilot Christoph Hafer, Michael Salzer und Tobias Schneider (Foto: BSD)

Es hatte sich angedeutet, sowohl im Einzeltest als auch bei den Deutschen Anschubmeisterschaften in Oberhof hatten sich die Trainingsgruppe von Landestrainer Tim Restle am vergangenen Wochenende in absoluter Topform präsentiert. Aber was die Wiesbadener Athleten in den Altenberger Eiskanal am Ende zauberten, überraschte dann noch die kühnsten Erwartungen.

Sechs Medaillen gewannen die Wiesbadener Athleten. Damit avancierte die Eintracht zum erfolgreichsten Verein der Deutschen Meisterschaft der Bobfahrer.

Den Anfang machte Issam Ammour, der mit starken Startleistungen seinen Piloten Richard Oelsner (BSC Sachsen Oberbärenburg) nach dem Junioren-WM Titel auch zum DM-Titel in der Aktivenklasse schob. Nur elf Hundertstel dahinter landete dann schon mit Christian Hammers im Schlitten von Pilot Christoph Hafer (SC Bad Feilnbach) der nächste Eintrachtler. Die Revanche folgte am nächsten Tag, als Christian Hammers mit Pilot Christoph Hafer und den Anschiebern Michael Salzer (Solitude Stuttgart) und Tobias Schneider (SC Bad Feilnbach) den Spies umdrehte und auf der schnellen Altenberger Bahn zum Titel raste. 15 Hundertstel dahinter landete Issam Ammour, diesmal gemeinsam mit seinem Eintracht-Trainingspartner Costa Laurenz und Christian Jagusch (Mitteldeutscher Sportclub).

Damit haben die drei starken Wiesbadener Männer einen großen Schritt in Richtung Qualifikation für den Weltcup gemacht. Denn die Deutsche Meisterschaft fungierte gleichzeitig als eines von zwei Selektionsrennen für die Weltcupsaison. Endgültig vergeben werden die Tickets am kommenden Freitag (2er Bob) und Samstag (4er Bob und 2er Bob Frauen) am bayrischen Königsee.

Vizemeister: Kim Kalicki (links) mit ihrer Anschieberin Victoria Dönike (Foto: BSD)

Für eine weitere Eintracht Athletin sind diese Tickets zum greifen nah. Kim Kalicki zeigte vier starke Läufe auf der schwierigen Altenberger Bahn und wurde souverän deutsche Vizemeisterin.