Kim holt Silber bei Bob-WM

Silber! Kira Lipperheide und Kim Kalicki (links) bei der Bob-WM in Altenberg (Foto: BSD)

Bei der Bobweltmeisterschaft im Altenberg ist unserer Fahrerin Kim Kalicki eine Sensation gelungen. Zusammen mit Anschieberin Kira Lipperheide fuhr Kim am Samstag auf den zweiten Platz. Damit sicherte sich die 22 Jahre alte Sportlerin die Vizeweltmeisterschaft. Geschlagen geben musste sie sich am Ende nur der zweimaligen Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus den Vereinigten Staaten.

Durch den schwer zu fahrenden Eiskanal, in dem am Freitag bereits mehrere Bobs zum Sturz gekommen waren, steuerte Kim an beiden Wettkampftagen nahe der Ideallinie, konzentriert und offenkundig ohne übergroße Nervosität. Während die übrigen deutschen Damenbobs sich nach und nach von ihrem Medaillenträumen verabschieden mussten, blieb Kim auch im vierten und letzten Lauf auf ihrer Hausstrecke an der erfahrenen Spitzenreiterin dran.

Der Erfolg am Samstag kam für viele überraschend. Kims Teilnahme war keinesfalls gesetzt, trotz ihres Weltcup-Erfolgs im Dezember am Lake Placid. Erst mit der Verteidigung der Junioren-Weltmeisterschaft vor zwei Wochen in Winterberg sicherte sich Kim das Ticket für die WM in Altenberg. Dass die ihr im Team zugedachte Rolle als Ergänzungsfahrerin hinter den erfahrenen Pilotinnen für sie zu klein war, zeigte sie dann auf der Strecke.

Für die Eintracht ist Kims Erfolg die bisherige Krönung der Arbeit der Bobabteilung, die in den vergangenen Jahren quasi dem Nichts gegründet und binnen kürzester Zeit einen Stützpunkt in Wiesbaden aufgebaut hat, an dem neben Kim Kalicki mit Costa Laurenz, Issam Ammour, Vanessa Mark, Christian Hammers und Malte Schwenzfeier inzwischen eine ganze Reihe von Spitzenathleten trainieren.

Malte fuhr als Anschieber von Richard Oelsner am Wochenende im Zweierbob der Herren auf einen ebenfalls beachtlichen Platz fünf.